Programm digitale Transformation

Wir leben in einer digitalen Gesellschaft – das ist längst Realität. In fast allen Lebens- und Arbeitsbereichen haben digitale Technologien Einzug gehalten. Diese digitale Normalität ist dauerhaft und unumkehrbar. Der umfassende Wandel betrifft uns alle, denn er bedeutet nicht nur Anpassung an neue Technologien, sondern bringt auch neue Arbeitsweisen, eine erhöhte Geschwindigkeit und veränderte Prozesse mit sich. Bürgerinnen und Bürger haben klare Bedürfnisse und Erwartungen an digitale Verwaltungsleistungen.

Sandro Parissenti
Sandro Parissenti Programmmanager digitale Transformation

Die Verwaltung muss sich offen und dauerhaft mit Prozessen und Lösungsansätzen auseinandersetzen und über bereits bestehende Strukturen hinausdenken. Verwaltungsabläufe digitalisieren heisst nicht, analoge Prozesse bloss ins Digitale zu kopieren, sondern kritisch zu hinterfragen, welche Verwaltungs-abläufe wertschöpfend sind und diese gezielt neu zu gestalten. Dabei dürfen die Digitalisierungsbestre-bungen nicht zum Selbstzweck verkommen. Denn so wie der Köder dem Fisch und nicht dem Angler schmecken soll, müssen die Digitalisierungsvorhaben auf die Nutzenden ausgerichtet sein und nicht auf diejenigen, die sie einsetzen. Verwaltungen sind permanent mit neuen Fragestellungen, Herausforderungen und Entwicklungen konfrontiert – doch noch nie waren die Veränderungen so multidimensional, rasant und einschneidend wie heute. Klar ist: Die digitale Transformation ist kein rein technisches Unterfangen – der Mensch im Mittelpunkt ist entscheidend, die Technologie nur Mittel zum Zweck.

Jahresrückblick 2023

Erweiterte Zusammenarbeit zwischen Kanton und Gemeinden
Der Kanton St.Gallen und die St.Galler Gemeinden arbeiten im Bereich digitale Transformation noch enger zusammen, um Digitalisierungsvorhaben über die beiden Staatsebenen hinweg besser aufeinander abzustimmen und von Synergien zu profitieren. Dazu verabschiedeten Kanton und Gemeinden Mitte 2023 eine entsprechende Absichtserklärung: Sie basiert auf dem gemeinsamen Ziel, den Nutzen für Kundinnen und Kunden sowie das Kundenerlebnis in das Zentrum der digitalen Transformation zu stellen. Ausserdem werden in der Erklärung wertschöpfende Themenbereiche identifiziert und eine Umsetzungsroadmap definiert. Dabei geht es beispielsweise um strategische Grundlagen, Massnahmen im Bereich Cyberschutz, die Optimierung des Prozesswesens, die zentrale Bereitstellung von digitalen Diensten sowie ein gemeinsames Weiterbildungsangebot.

Veranstaltungsreihe digitale Transformation
Die aktuellen technologischen Entwicklungen bringen tiefgreifende Veränderungen mit sich, die sowohl die Wirtschaft als auch die Gesellschaft grundlegend beeinflussen. Für die öffentliche Verwaltung ist es entscheidend, sich aktiv mit diesen Entwicklungen auseinanderzusetzen, darauf zu reagieren oder sie gar zu antizipieren. Die Staatskanzlei St.Gallen hat 2023 deshalb eine neue Veranstaltungsreihe zur digitalen Transformation ins Leben gerufen, um einen bewussten Raum für Innovation, Austausch und Lernen zu schaffen. Das Programm der Veranstaltungsreihe richtet sich an die Verwaltungsangestellten des Kantons St.Gallen und der St.Galler Gemeinden. Die acht Veranstaltungen beleuchten unterschiedliche Facetten der digitalen Transformation. Ziel ist es, durch innovative Ansätze neue Perspektiven zu eröffnen und wertvolle Impulse für die digitale Zukunft der St.Galler Verwaltung zu setzen. Jede Veranstaltung fokussiert auf spezifische Themenbereiche und bietet den Teilnehmenden die Möglichkeit, sich intensiv mit den Herausforderungen und Chancen der Digitalisierung auseinanderzusetzen. Vorträge von Experten und Expertinnen, interaktive Workshops und praxisnahe Diskussionen erweitern und vertiefen das Verständnis und die Kompetenzen der Mitarbeitenden in Bezug auf digitale Transformation. Die Veranstaltungsreihe ist ein wesentlicher Bestandteil der Bemühungen, die digitale Transformation im Kanton St.Gallen nicht nur zu begleiten, sondern aktiv mitzugestalten und voranzutreiben.

Hier geht es zur Anmeldung und zu den weiteren Infos.

Aus und Weiterbildungsprogramm «digital pioneer»
Der durch den Verein Myni Gmeind konzipierte Grundlagenkurs «digital pioneer» vermittelt Mitarbeitenden der kantonalen und kommunalen Verwaltung grundlegende Kenntnisse im Bereich Digitalisierung und digitale Transformation. Der eintägige Kurs beinhaltet ausserdem Tipps zur erfolgreichen Projektführung und bietet Möglichkeiten zum Erfahrungsaustausch. Der erste Pilotkurs in St.Gallen fand im November 2023 statt und stiess bei den Teilnehmenden auf ein sehr positives Echo. Das Angebot wird im Jahr 2024 breit ausgerollt und rund 15-mal angeboten.

Vermarktung bestehende E-Services

Online-Schalter Migrationsamt

Das Migrationsamt modernisiert mit dem Online-Schalter seine Services, einschliesslich eines neuen, benutzerfreundlichen Dienstes für elektronische Akteneinsicht, basierend auf einer effizienten E-Zustellungsplattform zur einfachen digitalen Zustellung von Akten.

Strategische E-Government Basisservices

Die Staatskanzlei hat das Programm Strategische E-Government-Basisservices (STREBAS) initiiert. Das Ziel dieses Programms ist es, verschiedene E-Government-Basisservices im Kanton und in den Gemeinden einzuführen. Teil dieses Vorhabens sind auch wichtige Querschnittsfunktionen wie etwa die Erstellung der Rechtsgrundlagen. Diese bilden die Basis für die Nutzung der Services.

In den vergangenen Monaten haben die Beteiligten ihre Aufgaben in den jeweiligen Projekten aufgenommen und teilweise abgeschlossen. Aktuell findet die Ausschreibung für das 'SG-Login v2' statt. Dieser Basisservice wird als erste wesentliche Komponente des Programms implementiert.

Erweiterte Zusammenarbeit Kanton und Gemeinden

Die Regierung des Kantons St.Gallen und die VSGP haben eine Absichtserklärung zur erweiterten Zusammenarbeit für den digitalen Wandel unterzeichnet. Ziele sind die Nutzensteigerung für Bevölkerung und Wirtschaft, Beschleunigung der Digitalisierung, Erhöhung von Effizienz und Wirtschaftlichkeit, Förderung der Zusammenarbeit, Interessenbündelung und Stärkung von eGovSG. Dies ebnet den Weg für eine vernetzte, effiziente und zukunftsorientierte digitale Infrastruktur in St.Gallen.

UX- und Test-Pool

Der Kanton St.Gallen fokussiert auf nutzerzentriertes Design für seine elektronischen Behördendienste, um Benutzerfreundlichkeit und Akzeptanz zu steigern. Im Rahmen von STREBAS wurden UX-Design-Grundlagen etabliert, um intuitive und effektive digitale Services zu gewährleisten. Ein Testpersonen-Pool ermöglicht direktes Feedback zur kontinuierlichen Verbesserung. Ab 2024 können sich Teilnehmende auf einer gemeinsamen Plattform mit Zürich, Winterthur und Thurgau für Tests und Interviews registrieren. Dies stärkt die Nutzerbeteiligung in der Serviceentwicklung.