Pädagogische Hochschule St.Gallen

Im Jahr 2022 fanden Wahlen für zwei vakante Prorektoratsleitungen statt. Prof. Dr. Nicolas Robin tritt per 1. Februar 2023 die Leitung des Prorektorats Ausbildung an und Prof. Regula Flisch auf den 1. April 2023 jene des Prorektorats Weiterbildung und Dienstleistungen.

Die PHSG hat die Weiterentwicklung der Führungs- und Organisationsstrukturen weiter vorangetrieben. So hat sie beispielsweise die Leitungsgremien der ab
1. September 2023 neu bestehenden Institute und Zentren gewählt, welche die nötigen Vorbereitungsarbeiten bereits aufgenommen haben.

Im Jahr 2022 haben sich 271 Personen für das Studium Kindergarten- und Primarstufe angemeldet. Zusammen mit den 123 Anmeldungen für die Sekundarstufe I konnte die PHSG total 394 Neuanmeldungen (Vorjahr 422) verzeichnen. Ende 2022 waren mit 1’359 Personen gesamthaft über alle Studiengänge so viele Studierende wie nie zuvor immatrikuliert (Stand Ende 2021: 1’338).

Studierende an der PHSG je Studiengang (Ende 2022)

Bei der Umsetzung der IT-Bildungsoffensive des Kantons St.Gallen wurde ein weiterer Meilenstein mit der Lancierung von «aprendo» erreicht. Mit Hilfe dieser Weiterbildungsplattform können Lehrpersonen modular und individuell ihre digitalen Kompetenzen weiterentwickeln.

Im Herbstsemester 2022 führte die PHSG als Pilot eine berufsintegrierte Studienform (BiS) im Studiengang Kindergarten- und Primarstufe ein. Im Studiengang Sekundarstufe I wird das Pendant in Form eines berufsintegrierten Masterstudiums (BiMa) seit dem Jahr 2020 angeboten. Diese Studienformen ermöglichen, bereits während der Ausbildung eine Unterrichtstätigkeit aufzunehmen und Theorie und Praxis optimal miteinander zu verbinden.

Nach aufwändiger Planung und Realisierung hat die PHSG im September 2022 im Hochschulgebäude Hadwig das neue MINT-Zentrum für die Aus- und Weiterbildung der Lehrpersonen der Sekundarstufen I und II eröffnet. Das Zentrum bündelt die Expertise von Lehre und Forschung & Entwicklung in den Fächern Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik in einer innovativen Lehr- und Lernumgebung.

Experimentieren und Forschen: Im neuen MINT-Zentrum bilden sich Lehrpersonen weiter.
Experimentieren und Forschen: Im neuen MINT-Zentrum bilden sich Lehrpersonen weiter.